Wusstest du eigentlich schon, was eine JAV ist?

In deinem Ausbildungsbetrieb hast du viele Möglichkeiten, dich aktiv zu engagieren. Und eine davon ist die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Die JAV vertritt die Interessen aller jugendlichen Arbeitnehmer und Auszubildenden unter 25 Jahren in einem Betrieb. In enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat hat die JAV viele wichtige Aufgaben.

Was macht die JAV?

Die JAV kümmert sich um alle Themen in deinem Betrieb, die für jugendliche Arbeitnehmer und Azubis unter 25 Jahren wichtig sind. Die JAV ist dein Ansprechpartner für alle Fragen zu eurer Arbeit und Ausbildung. Dafür prüft die JAV auch, ob die geltenden Arbeitsgesetze, Unfallverhütungsvorschriften, Betriebsvereinbarungen und Tarifverträge eingehalten werden. Und wenn etwas für euch verbessert oder geändert werden soll, dann beantragt die JAV diese Maßnahmen beim Betriebsrat.

Wer kann JAV-ler werden?

Die Mitglieder der JAV werden von allen Jugendlichen und Azubis in deinem Betrieb gewählt. Und wenn du auch jünger als 25 Jahre alt bist, dann lasse dich doch von deinen Kollegen wählen. JAV-ler zu sein ist eine super interessante Aufgabe! Du hast als JAV die Möglichkeit, in deinem Betrieb etwas zu bewegen, Dinge zu verändern und voranzutreiben. Deine Amtszeit dauert dann zwei Jahre. Übrigens finden die Wahlen der JAV immer alle zwei Jahre in der Zeit vom 01. Oktober bis 30. November statt.

Und das sind deine Aufgaben:

  • Du kannst als JAV-ler an Betriebsratssitzungen teilnehmen.
  • Du kannst mit deinen JAV-Kollegen Sprechstunden und JAV-Sitzungen abhalten.
  • Du kannst Schulungen, speziell für dich als JAV-ler, besuchen.
  • Du kannst mit deinen JAV-Kollegen Jugend- und Azubi-Versammlungen durchführen.

JAV bei HARDY SCHMITZ? Na klar!

  • Florian Blasius
  • Nils Jenneboer
  • Adriana Baglivi